Damals im Harz – Erinnerungen an einen Geburtstagsausflug

Einst, ’s ist mittlerweile schon einen ganzen Monat her, da feierte ich, Maria, meinen Geburtstag im Harz.

Ein oder zwei Tage zuvor erwischte mich eine Erk√§ltung, und ich versp√ľrte daher wenig Lust auf Feierei. Der Kerl, Stefan, jedoch wusste meine getr√ľbte Laune zu heben und entf√ľhrte mich zu einem zun√§chst unbekannten Ziel, dem Harz. Bereits im Auto war ich schon wieder unbequem fr√∂hlich und sang scheu√üliche Radiolieder in allen erdenklichen Varianten mit. Kerl wehrte sich halbherzig, bis ich ihn mit meinen Albereien schlie√ülich weichgekocht hatte und er fr√∂hlich mitbl√∂delte. Es war sehr lustig. Wir haben ein Video davon gemacht! Doch, da hast Du jetzt noch mal Gl√ľck! Das Video ist nichts geworden ‚Äď wir waren zu laut f√ľr das arme Ger√§tchen.

Daf√ľr haben wir ein paar andere ‚Äď ungemein lehrreiche ‚Äď Videos vor Ort gedreht. Und welch ausgekl√ľgelt dilettantische gar, teilweise sogar in hoch provokanter nervenaufreibendster Hochkant-√Ąsthetik! Viel Spa√ü!


Das erste Video vermittelt Basiswissen √ľber den Harz in nur 5 Minuten. Anschlie√üend folgen f√ľnf Aufbauvideos, die eine halbe bis eine Minute lang sind. Dies sollte f√ľr ein fundiertes Expertenwissen √ľber den Harz gen√ľgen! ūü§ď

Advertisements

2 Gedanken zu „Damals im Harz – Erinnerungen an einen Geburtstagsausflug

  1. ‚ÄúDas ist also der Harz‚Äú h√§tte ich wegens der enthaltenen Killerspiele, ja erst ab 18 Jahren freigegeben..ihr habt zuviel Inkas/Mayas geguckt, bei eurem S√ľdamerikatrip..dett kann man ja wohl nich eins zu eins, uff die friedliebende, allgemein samftere nordische Kultur √ľbertragen..tztztzzztzt..;)))
    Hab mich gekringelt..Auch ..“das Hotel im Harz“ ist ein leerreicher epischer Leerfilm, der zumindest Grimme-Preis verdächtig ist!

    • Vielen Dank! ūüôā Dein Kommentar ist – wie immer – eine m√§chtige Ehre. Dass alle Norddeutschen friedliebend seien, scheint aber leider ein Ger√ľcht. Damit sollen n√§mlich nur unbescholtene gutgl√§ubige Touris angelockt werden. Wir haben selbst den als Wiese getarnten Platz mit den „Toren“ f√ľr dieses aggressive Ball-Tretspiel gesehen. Und die zugeh√∂rige Plattform haben wir ja sogar selbst erklommen – und genau gesehen was los ist! Es ist schr√∂√∂√∂√∂cklich! Davor ist ja extra noch dieser „Trimmdich“-Platz, damit auch in n√§herer Distanz dem unge√ľbten Sch√ľtzen Zielobjekte ins Visier geraten! Wenigstens ist das Ameisen-Abknallen mittlerweile verboten! Doch immerhin: Wie man sieht, hat das grausame Bergvolk auch seine Kulturg√ľter.

Ein Gedanke von mir:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / √Ąndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / √Ąndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / √Ąndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / √Ąndern )

Verbinde mit %s