Zombie Apocalypse Now

Ist die Matrix nun aus oder an?
Achtung: Der folgende Text ist nicht für die Mittagspause geeignet. (English below)


„Durch den Hautschnitt und verschmutztes Werkzeug gelangen Fäkalien auf das saubere Vorderfleisch, die Hände und die Messer. Anschließend wird der Kot auf der Außenseite und im Hals verteilt, da die Speiseröhre bis tief in die Brust hinein von der Luftröhre abgelöst und anschließend mit einem Clip verschlossen wird. Die Speiseröhre wird durchgeschnitten, wodurch der Rest des Mageninhalts herausläuft und das Vorderfleisch verunreinigt.“

Heurman erklärt, wie die Speiseröhre im weiteren Verlauf des Schlachtprozesses ständig tropfend umhergeschleudert wird, wodurch die darin enthaltenen Reste auslaufen und den Schlachtkörper kontaminieren. „Beim Herausziehen der Speiseröhre wird ihr Restinhalt durch das Zwerchfell in der Brusthöhle gepresst und läuft von dort aus Richtung Hals aus dem Schlachtkörper heraus. In der letzten Phase des Entfernungsvorgangs schnellt das abgeschnittene Ende der Speiseröhre aus dem Schlachtkörper, wobei es einen Nebel von Mageninhalt in der Brust höhle hinterlässt.“ […]

Durch Videoanalysen wurde festgestellt, dass jeder Schlachtkörper kontaminiert wird, wenn die verunreinigte Speiseröhre durch das Zwerchfell gezogen wird. Darüber hinaus werden die Schlachtkörper ernsthaft verunreinigt, weil der Schlachtereimitarbeiter zu wenig Zeit für die Durchführung seiner Schnitthandlungen hat. Dadurch kommt es bei jedem dritten Schlachtkörper zum Platzen von “Leberdarm“ und/oder Gallenblase. Die konventionellen Richtlinien haben zu Entfernungsverfahren geführt, bei denen der Magen‐Darm‐Trakt unkontrolliert aus dem Schlachtkörper fällt.

 

Es schmeckt doch so lecker!Vegan ist echt zu extrem!Jedem das seine! … sagen sie uns. Und beißen in einen mit Leichenmus gefüllten Kotkanal, den sie „Würstchen“ nennen.


English: ‘Due to the hide cut and the dirty tools, the clean forequarter meat, the hands and the knives are contaminated with faeces. Then the faeces are spread on the outside and in the neck because the esophagus is removed from the windpipe to deep in the chest and then clipped. The esophagus is cut through, which allows the rest of the stomach contents to leak out of the esophagus and contaminate the forequarter meat.’

Heurman then explains how the esophagus swings around, leaking continually, during the entire slaughtering process, with the result that residue from the dirty esophagus leaks and contaminates the carcass. ‘During removal, the diaphragm causes the residual contents of the esophagus to be pressed out in the chest cavity, after which the contents leak towards the neck and ultimately out of the carcass. In the last phase of removal, the cut end of the esophagus whips out o f the carcass and spreads a spray of faeces inside the chest.’ […]

Video analyses show that every carcass is contaminated because the dirty esophagus is pulled through the diaphragm. The videos also show that carcasses become seriously contaminated because the operator is not given enough time to perform his cutting. For one in every three carcasses this results in the intestines and/or the gallbladder bursting. Conventional guidelines have resulted in removal processes which allow the stomach, intestines and liver to fall uncontrolled from the carcass.

 

But it is so delicious! – Vegan is definitely too extreme! – Each one his own! … they always say to us. While they enjoy scrambled corpses stuffed in excretory canals, called sausages.

Advertisements

Ein Gedanke von mir:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s