Neues Jahr!

🎉
Wir wünschen Euch ein
Neues Jahr!

😉

Das Neue Jahr wird mega SCHAAF!

Advertisements

Typisches Gespräch am Morgen

Hintergrund: Ich (die heilige Maria) bin ja katholisch aufgewachsen, und wir pflegten in der Kirche immer den Leib Christi zu essen – in Form von Hostien. Hostien sind gesegnete Oblaten, die dadurch zum Leib Christi wurden.

Maria: Wenn jetzt jemand diese Hostien böswillig falsch segnet und alle den Leib Satans anstatt Christis essen lässt!

Stefan: Oder den Leib deiner Oma! Dann wird die Leiche mit der Zeit immer weniger und es fehlen jedes Mal so runde hostienförmige Stücke!

Maria: Krass! Aber ich frage mich, wie es sein kann, dass der Leib Christi all die Jahrtausende immer noch verspeist wird, er müsste doch längst alle sein!
An der Stelle hängt deine Theorie noch. Das ist nicht kohärent.

Stefan (voll kopernikusmäßig): Ist es doch!

Weltvegantag – Aktion in der Hamburger Innenstadt

Heute war Weltvegantag und in zahlreichen Städten Deutschlands fanden Tierrechtsaktionen statt.

Veganer sind Menschen, die sich für einen Lebensstil entschieden haben, der Tiere und Menschen achtet und respektiert und die Ausbeutung jeglicher Spezies ablehnen. Zwar bezeichnen sich oft auch andere Menschen als „vegan“, etwa solche, die sich aus gesundheitlichen Gründen pflanzlich ernähren, doch Veganismus meint im Kern eine Lebensweise, die Gewalt gegen jegliche empfindsame Lebewesen ablehnt und diese möglichst weitgehend zu vermeiden versucht, wobei die Ernährung nur EINEN Teil ausmacht, wenngleich den effektivsten.

Unter weißen Masken verborgen sprachen wir für die Sprachlosen, mit Bildern, die die schmerzvolle Wahrheit zeigen – damit wir sie ändern können.

Doch wieso ist das Nutzen von Tieren überhaupt „Ausbeutung“ und wo werden Tiere noch genutzt als zur Nahrungsherstellung? Das zeigten heute z.B. Aktivisten in der Hamburger Innenstadt. Mit Laptops und weißen Masken bewaffnet fanden sich die Tierrechtler zu kleinen Gruppen zusammen zu den Themen „Nahrung“, „Kleidung“, „Unterhaltung“ und „Medizin“. Maskiert und schweigend spielten sie in Endlosschleife stumme Videos dazu ab, wie in diesen Bereichen Tiere systematisch gequält und umgebracht werden. Starker Tobak. Und doch ist es die Wahrheit, die tagtäglich im Verborgenen passiert oder massiv verzerrt und geschönt wird, während uns die Werbung täglich Lügen entgegenbrüllt. Wer der Wahrheit ins Gesicht schaut wird traurig und wütend. Doch nur wer innerlich berührt ist, will, dass es sich ändert. Und das können nur wir, denn wir sind die Gesellschaft. Auf einem Tisch in der Nähe der Aktivisten hatte die V-Partei³ Informationsmaterial zu den verschiedenen Themen ausgelegt – mit Alternativen ohne Leid und Qual.

Wer wissen will, um was es bei diesen Themen geht, der kann sich hier umschauen: petazwei.de/6-gruende-vegan-zu-leben

Georg ♡

Georg unvergessen

Sie sagen, der Vogel ist hässlich.
Sie sagen, der Vogel ist dumm.
Sie benutzen ihn als Schimpfwort.
Hässlich aber sind die Menschen,
die ihm so viel angetan.
Wer ihn kannte, kann das nicht
oder nicht mehr versteh’n.
Jetzt schweigt er für immer.

Georg, Du warst EINMALIG.
Wir lieben und vermissen Dich.

In seinem zweiten und letzten Lebensjahr hatte Georg Gelassenheit gefunden und seinen Charme entdeckt, da er die Ehre hatte, die Gesellschaft zweier Damen zu teilen, denen er als Kavalier der alten Schule stets den Vortritt ließ.

Ist mein Freund ein Zuhälter oder sogenannter Loverboy?

Wie erkenne ich die Masche, wie kann ich mich davor schützen? (English summary following soon)

Mich lässt ein Spielfilm nicht mehr los, der die Tage im Fernsehen gezeigt wurde, denn ich muss an eine Schulfreundin denken, der so etwas zugestoßen ist. „Ich gehöre ihm“ basiert auf wahren Begebenheiten und zeigt, wie sich die 15jährige Caro – ein kluges Mädchen, das begeistert Basketball spielt und ein wenig schüchtern ist – in den 19jährigen Cem verliebt, der ihr erst zuhört, aufregende Diskoabende beschert, sie mit dem Auto abholt, ihr teure Geschenke macht – und sie später mit hinterlistigen Psychotricks dazu bringt, für ihn anschaffen zu gehen. Weiterlesen